47 LABORATORY - hifi3d-chur

Direkt zum Seiteninhalt

47 Laboratory mit Lautsprecher PULS
Hier werden Emotionen und Gefühle übermittelt!



Unabhängig vom Preis – mit etwas vom Besten was man sich an
High End Musik vorstellen kann!
Wetten, dass ...?

Für mich persönlich hat die Suchen nach dem besten Musik Player, DAC und Kabel ein positives Ende gefunden.
Die Basis ist immer noch der Verstärker und/oder der Schallwandler!
 




Vollverstärker 47 Lab.  und PULS
Der Vollverstärker 47 Laboratory und das Scheu Laufwerk mit den richtigen Lautsprecher wie
die PULS, ist ein Hammer!
 
Vollverstärker 47 Laboratory Gaincard 50W



Preis 6'300.00 EURO  

(Das Vorführgerät ist nicht zu verkaufen!)
47 Laboratory ...für mich eine 100%-ige Empfehlung!

47 Laboratory
HiFi-Geräte oder Technologien beurteile ich zunächst nicht nach ihrem technischen Prinzip oder sichtbaren und kostbaren Aufwand, sondern ausschliesslich nach ihrem musikalischen Ergebnis. Das hatte mich seit mehr als 10 Jahren zu einem Liebhaber von Single Ended Trioden ohne Gegenkopplung gemacht. Dabei vergass ich nie, dass auch ein Futterman OTL mit Fernseh-Zeilenröhren und strengster Gegenkopplung Musik machen kann! Daher hatte ich auch kein Problem, die Transistorgeräte von 47 Laboratory sofort als etwas ganz Besonderes in ihrer musikalischen Wiedergabe zu erkennen. Sie stellen sich in eine Reihe mit den feinsten Trioden - und das war auch für mich ein Schock. Wenn man eine Analyse wagt, was Junji Kimura mit seinen Kreationen tut, so kann man 3 Prinzipien erkennen:

1. Der mechanische Aufwand zum "Verpacken" der Elektronik ist extrem hoch - übertragen auf die übliche Gerätegrösse müssten die Gehäusewände 50 mm dick sein!
2. Die Netzteile werden grundsätzlich ausgelagert und wenn möglich werden die Geräte kanalgetrennt versorgt.
3. Die Gegenkopplungsschleife, bei Pentodenröhrenverstärkern oder auch Transistorver-stärkern im Bereich von 200 bis 500 mm lang, beträgt beim GainCard Verstärker gerade mal 9 mm inclusive des durchflossenen Widerstandes!

Letzteres könnte etwa das überragende Timing der Musikwiedergabe erklären, das man von gegengekoppelten Verstärkern so nicht kennt. Die digitalen Geräte besitzen den Fluss von Analoggeräten, wie es das sonst nur beim KONDO-Wandler gibt. Das hat offensichtlich mit dem Verzicht auf Digital- und Analogfilter und auf jegliches Sampling zu tun - das Gegenteil von dem was die Grossindustrie tut. Aber nun beginne ich auch analytisch zu sezieren. Das hat Junji Kimura seit Jahrzehnten getan und mit seinem Gefühl für das Wesentliche der Musik eine natürliche Wiedergabe per Transistorverstärker und Digitaltechnik erreicht, die ihresgleichen sucht! Lassen wir uns also lieber fallen und die Musik geniessen! Volker Kühn

Hinweis: Die Preise sind Wechselkursabhängig und können sich daher
jederzeit ohne Vorankündigung ändern!



HANS A. KRÖNER
SCHELLENBERGSTR. 8 - 7000 CHUR
TEL +41 81 253 07 00
MOBIL +41 79 358 60 60
H I F I 3 D WOHNRAUMSTUDIO
HANS.KROENER@BLUEWIN.CH
Zurück zum Seiteninhalt